Medienkompetenz

onlinevertraegeSemi­nar: Medi­en­kom­pe­tenz – Gefähr­li­che Fall­stri­cke im Netz: Ver­trä­ge und Abos im Inter­net

Kos­ten­lo­ser SMS-Ver­sand, Gra­tis-Test­zei­ten für die Nut­zung von Inter­net­sei­ten zu Haus­auf­ga­ben, span­nen­de Infos zur eige­nen Lebens­er­war­tung – die­se Inter­net­an­ge­bo­te klin­gen ver­lo­ckend. Doch Vor­sicht! Was auf den ers­ten Blick wie ein attrak­ti­ves kos­ten­lo­ses Ange­bot aus­sieht, ent­puppt sich bei genau­em Hin­se­hen oft als Ver­trags­fal­le. Die ver­meint­lich kos­ten­lo­sen Online-Tests, SMS, Gewinn­spie­le oder die Gra­tis­ge­schen­ke die­nen nur als Köder, um Ver­brau­cher in einen kos­ten­pflich­ti­gen (Abo-)Vertrag zu locken und abzu­kas­sie­ren. Der Hin­weis auf die Kos­ten ist bei der Anmel­dung so gut ver­steckt, dass er leicht über­se­hen wer­den kann. Den Haken ent­de­cken die User meis­tens erst, wenn sie die Rech­nung erhal­ten.

Bei vie­len unse­riö­sen Ange­bo­ten kommt durch die Art und Wei­se der Ver­trags­an­bah­nung über­haupt kein gül­ti­ger Ver­trag zustan­de und es besteht kei­ne Zah­lungs­pflicht.

Die­ses Semi­nar stellt typi­sche Fall­stri­cke im Inter­net vor, gibt wich­ti­ge Hin­wei­se, wie man Ver­trags­fal­len ver­mei­det und sich wehrt, wenn ein Anbie­ter über­ra­schend einen Ver­trag behaup­tet und eine Rech­nung zustellt. Zudem wer­den wich­ti­ge Kennt­nis­se zur Gül­tig­keit von Ver­trags­ab­schlüs­sen Min­der­jäh­ri­ger und zu deren Straf­mün­dig­keit ver­mit­telt.

Ziel­grup­pen sind Schü­ler im Alter von 12 bis ca. 18 Jah­ren, Lehr­kräf­te und Eltern